Nadja

  • Nadja © Eva Palmberger

Hallo ich bin Nadja

Ob Kastanientiere, Kunstwerke aus Moosgummi oder Plastelinskulpturen, basteltechnisch haben wir so gut wie nichts ausgelassen. Treibende Kraft dahinter war meist meine Mama.

Ob Perlentiere, Window color, Serviettentechnik oder Adventkranzbinden, sie hat uns nicht nur gezeigt wies geht, sie war auch voller Begeisterung selbst mittendrin. Als mein Bruder und ich größer wurden, wurden auch unsere Ansprüche dementsprechend höher. Die Perlen der Perlentiere wurden kleiner, die Werkzeuge größer. Wir ließen nichts aus und wurden immer wieder auf neue Ideen gebracht. Glasritzen, Salzteigbacken, Embossing, Colouraplast, Kumihimo, Strohsterne, gestrickte Weihnachtskugeln, Perlensterne, Ton.

Schon in ihrer Schulzeit hat meine Mama den Umgang mit dem Werkstoff Ton gelernt und schon lange von einem eigenen Brennofen geträumt. Nach einigen Jahren Pause im Töpfern würde ihre Lust bei einem Töpferkurs wieder geweckt. Vier Wochenenden hintereinander töpferten und glasierten wir.

 Auch im darauffolgenden Jahr besuchten wir wieder diesen Kurs.

Das neuentdeckte Hobby war somit ausreichend erprobt, Ton wurde angeschafft und das Repertoire an Bearbeitumgswerkzeugen sowie die Farbpalette an Glasuren und Engoben schrittweise erweitert. Nach einer Zeit, in der getöpferte Stücke von Himberg nach Wr.Neustadt gebracht, dort gebrannt, zwei Wochen später wieder abgeholt, in Himberg glasiert, wiederum nach Wr.Neustadt gebracht und zwei Wochen später wieder nach Himberg geholt wurden, folgte die nächste, langersehnte Anschaffung: ein eigener Brennofen.

Bis heute wohl nicht bereut und so stark frequentiert, dass im Sommer 2017 der erste kleine Töpfermarkt stattfinden konnte, auf den, so hoffe und wünsche ich, noch viele weitere folgen werden!

 

Bussi

Nadja

zurück